Diese Seite nutzt moderne HTML5/CSS3-Technologie und benötigt einen modernen Browser mit aktiviertem JavaScript-Interpreter zur Darstellung der Inhalte. wenn Sie diese Meldung lesen können, möchten wir Sie bitten, Ihren Browser in der neuesten Version erneut zu installieren (update).
Wohnen

Die Entwurfsidee basiert auf dem Anspruch, ein Gebäude zu schaffen, das durch Vernetzung und Offenheit im Dialog mit dem ganzen Quartier steht. Prägende Elemente des Entwurfs sind dabei Struktur und Relief.Wichtiges Element der Vernetzung ist die großzügige Kolonnade am Dreiecksplatz. Durch die Anordnung von öffentlichen Nutzungen wie Einzelhandel und Gastronomie am Platz und entlang der Heidestraße werden die Erdgeschosszonen mit ihrem Außenraum verwoben.Die Gebäudearchitektur basiert auf einem tektonischen Grundprinzip eines tragenden Rasters mit 3,90 Metern Stützenabstand und Geschossdeckenbändern, die in der Fassade ihren Ausdruck finden. Innerhalb dieses Grundrasters finden sich verschiedene füllende Fassadenelemente, die sowohl durch die Typologie der Gebäudefunktion geprägt sind (Wohnen, Boarding House, Büro), aber auch die jeweils dahinter liegende Nutzung (Schlafzimmer, Wohnzimmer, Loggia) abbilden.Die Fassaden der Obergeschosse sind geprägt von dieser tektonischen Struktur sowie einer reliefartigen Dreidimensionalität. Es entsteht ein Spiel von geschlossenen Paneelen und Fensterflächen sowie Loggien. Die geschlossenen Fassadenpaneele werden um eine senkrechte Achse etwas nach innen gedreht, so dass sich ein Bild analog einer leicht geöffneten Tür ergibt. Dies gibt der Fassade einen einladenden und offenen Charakter. Das reliefartige Bild dieser Wohnungsfassade schillert von verschiedenen Blickrichtungen und zeigt seine skulpturale Qualität deutlich in der Schrägperspektive. Diese Lebendigkeit drückt eine sympathische Zugänglichkeit aus. Die Häuser "kommunizieren" auf einladende Weise mit ihrem Umfeld.

0
0
1
244
1540
CAD
12
3
1781
14.0

Normal
0

21

false
false
false

DE
JA
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"New York","serif";}

Analog der Gebäudestruktur sind die Wohnungen modular konzipiert. Es entstehen gut und klar organisierte, qualitativ hochwertige Wohnungen.

Programm / Program: Wohnen + Büro + Boarding House + Einzelhandel + GastronomieFläche / Area: 42.000 m²Wettbewerb, 1.Preis / Competition, First PlaceAuftraggeber / Client: Quartier Heidestraße GmbHBaubeginn / Construction: 2019

Die Entwurfsidee basiert auf dem Anspruch, ein Gebäude zu schaffen, das durch Vernetzung und Offenheit im Dialog mit dem ganzen Quartier steht. Prägende Elemente des Entwurfs sind dabei Struktur und Relief.

Wichtiges Element der Vernetzung ist die großzügige Kolonnade am Dreiecksplatz. Durch die Anordnung von öffentlichen Nutzungen wie Einzelhandel und Gastronomie am Platz und entlang der Heidestraße werden die Erdgeschosszonen mit ihrem Außenraum verwoben.

Die Gebäudearchitektur basiert auf einem tektonischen Grundprinzip eines tragenden Rasters mit 3,90 Metern Stützenabstand und Geschossdeckenbändern, die in der Fassade ihren Ausdruck finden. Innerhalb dieses Grundrasters finden sich verschiedene füllende Fassadenelemente, die sowohl durch die Typologie der Gebäudefunktion geprägt sind (Wohnen, Boarding House, Büro), aber auch die jeweils dahinter liegende Nutzung (Schlafzimmer, Wohnzimmer, Loggia) abbilden.

Die Fassaden der Obergeschosse sind geprägt von dieser tektonischen Struktur sowie einer reliefartigen Dreidimensionalität. Es entsteht ein Spiel von geschlossenen Paneelen und Fensterflächen sowie Loggien. Die geschlossenen Fassadenpaneele werden um eine senkrechte Achse etwas nach innen gedreht, so dass sich ein Bild analog einer leicht geöffneten Tür ergibt. Dies gibt der Fassade einen einladenden und offenen Charakter. Das reliefartige Bild dieser Wohnungsfassade schillert von verschiedenen Blickrichtungen und zeigt seine skulpturale Qualität deutlich in der Schrägperspektive.

Diese Lebendigkeit drückt eine sympathische Zugänglichkeit aus. Die Häuser "kommunizieren" auf einladende Weise mit ihrem Umfeld.

Analog der Gebäudestruktur sind die Wohnungen modular konzipiert. Es entstehen gut und klar organisierte, qualitativ hochwertige Wohnungen.

Programm / Program: 
Wohnen + Büro + Boarding House + Einzelhandel + Gastronomie

Fläche / Area: 
42.000 m²

Wettbewerb, 1.Preis / Competition, First Place

Auftraggeber / Client: 
Quartier Heidestraße GmbH

Baubeginn / Construction: 2019

Quartier Heidestraße
© monokrom
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11