Diese Seite nutzt moderne HTML5/CSS3-Technologie und benötigt einen modernen Browser mit aktiviertem JavaScript-Interpreter zur Darstellung der Inhalte. wenn Sie diese Meldung lesen können, möchten wir Sie bitten, Ihren Browser in der neuesten Version erneut zu installieren (update).
Wohnen

Das raumbildende städtische Umfeld ist von architektonischen Großformen mit Plattenbaufassaden geprägt. Diese drücken eine maschinenhafte Anonymität aus.Unser Entwurf schafft eine differenzierte Architektur, ein wohnliches Herz in der Mitte des vorgefundenen städtischen Raums. Der Haupt-Baukörper bezieht sich in seiner Dimension städtebaulich auf die Nachbarn. Seine Gliederung in vier Grundeinheiten sowie die lebendige Fassadensprache mit mineralischem, warmen Material geben dem Gebäude einen differenzierten kleinteiligen Charakter, der Individualität ausstrahlt. Die Architektur drückt die Vielfalt der möglichen Wohnungen und der darin lebenden Personen aus.Durch die lebendige Fassadengliederung erhalten auch Wohnungen gleicher Grundrissstruktur unterschiedliche räumliche Qualitäten in Anhängigkeit von ihrer Lage im Haus. Mit geringen Mitteln erreichen wir, dass es wenige identische Wohnungen im Haus gibt.Die unterschiedlichsten Wohn- und Arbeitsformen sowie Einheitsgrößen lassen sich innerhalb des Systems abbilden. Dabei ist das System so zoniert, dass es jeweils optimale Grundrisskonstellationen ermöglicht. Der Innenausbau ist flexibel und kann verschiedenen Wünschen angepasst werden. In der Planungs- und Vertriebsphase ist dies auch im Mietwohnungsbau von Nutzen.

Programm / Program: Wohnen + Einzelhandel / Residential + RetailFläche / Area: 9.600 m²Auftraggeber / Client: bauart zweite Beteiligungs GmbH & Co. Georgekirchstr. KG2011

Das raumbildende städtische Umfeld ist von architektonischen Großformen mit Plattenbaufassaden geprägt. Diese drücken eine maschinenhafte Anonymität aus.

Unser Entwurf schafft eine differenzierte Architektur, ein wohnliches Herz in der Mitte des vorgefundenen städtischen Raums. Der Haupt-Baukörper bezieht sich in seiner Dimension städtebaulich auf die Nachbarn. Seine Gliederung in vier Grundeinheiten sowie die lebendige Fassadensprache mit mineralischem, warmen Material geben dem Gebäude einen differenzierten kleinteiligen Charakter, der Individualität ausstrahlt. Die Architektur drückt die Vielfalt der möglichen Wohnungen und der darin lebenden Personen aus.

Durch die lebendige Fassadengliederung erhalten auch Wohnungen gleicher Grundrissstruktur unterschiedliche räumliche Qualitäten in Anhängigkeit von ihrer Lage im Haus. Mit geringen Mitteln erreichen wir, dass es wenige identische Wohnungen im Haus gibt.

Die unterschiedlichsten Wohn- und Arbeitsformen sowie Einheitsgrößen lassen sich innerhalb des Systems abbilden. Dabei ist das System so zoniert, dass es jeweils optimale Grundrisskonstellationen ermöglicht. Der Innenausbau ist flexibel und kann verschiedenen Wünschen angepasst werden. In der Planungs- und Vertriebsphase ist dies auch im Mietwohnungsbau von Nutzen.

Programm / Program:
Wohnen + Einzelhandel / Residential + Retail

Fläche / Area:
9.600 m²

Auftraggeber / Client:
bauart zweite Beteiligungs GmbH & Co. Georgekirchstr. KG

2011

Wohnen am Alexanderplatz
© CollignonArchitektur
1
2
3
4
5
6
7
8