Diese Seite nutzt moderne HTML5/CSS3-Technologie und benötigt einen modernen Browser mit aktiviertem JavaScript-Interpreter zur Darstellung der Inhalte. wenn Sie diese Meldung lesen können, möchten wir Sie bitten, Ihren Browser in der neuesten Version erneut zu installieren (update).
Städtebau

Auf dem ca. 3,6 ha großen Grundstück des ehemaligen Spaßbades „BLUB“ in Berlin-Britz, Bezirk Neukölln, sollen 42.000 bis 52.000 qm BGF Wohnungsbau entstehen. Typologisch wird diese Fläche in drei ungefähr gleiche Teile eingeteilt: 1. Mietwohnungsbau, der Stadtlage angemessen, 2. Eigentumswohnungen, die insbesondere von der Mikrolage am Teltowkanal, dem öffentlichen Grünbereich und dem Ausblick nach Norden profitieren sowie 3. Wohnungen, die sowohl als Miet- als auch als Eigentumseinheiten vermarktet werden können. Drei Wohnungsgrößen sind mit ca. 60, 80 und 100 qm geplant.Unser Leitbild für den Entwurf ist das „URBAN VILLAGE“, ein Ort mit hohem Identitätswert und einem Zugehörigkeitsgefühl. Definiert wird das „URBAN VILLAGE“ durch seine zentrale Dorfstraße, die „Rungiuspromenade“. In diesem detailbewusst gestalteten und vielschichtigen Außenraum wird gewohnt, gelebt, gespielt, kommuniziert und eingeschränkt Auto gefahren. Nördlich der Rungiuspromenade führen drei Erschließungswege, die „Villenpromenaden“ zu den zehn privilegiert gelegenen, freistehenden Mehrfamilienvillen. Im Bereich der Eingänge der Stadtvillen formulieren sich kleine Nachbarschaftsplätze mit jeweils eigenem Charakter. Grünbereiche, die sich aus dem Grünzug entlang des Teltowkanals heraus entwickeln, verzahnen sich im Bereich der Stadtvillen mit den „Villenpromenaden“.Unser Masterplan hat ein nachhaltiges Entwicklungskonzept zur Grundlage. Gut besonnte Wohnungen liegen in kompakten, energieeffizienten Gebäudetypen. Ein sensibles Verkehrskonzept entlastet den Innenraum. Das Gelände erfährt eine geringe Versiegelung. Nachhaltige Konzepte zur Energieversorgung, zum Recycling und zur Biotopentwicklung ergänzen das Vorhaben.

Urban Village. Britz, BerlinProgramm / Program: Wohnen / ResidentialFläche / Area: 45.500 m²Auftraggeber / Client: H‘Group2011

Auf dem ca. 3,6 ha großen Grundstück des ehemaligen Spaßbades „BLUB“ in Berlin-Britz, Bezirk Neukölln, sollen 42.000 bis 52.000 qm BGF Wohnungsbau entstehen. Typologisch wird diese Fläche in drei ungefähr gleiche Teile eingeteilt: 1. Mietwohnungsbau, der Stadtlage angemessen, 2. Eigentumswohnungen, die insbesondere von der Mikrolage am Teltowkanal, dem öffentlichen Grünbereich und dem Ausblick nach Norden profitieren sowie 3. Wohnungen, die sowohl als Miet- als auch als Eigentumseinheiten vermarktet werden können. Drei Wohnungsgrößen sind mit ca. 60, 80 und 100 qm geplant.

Unser Leitbild für den Entwurf ist das „URBAN VILLAGE“, ein Ort mit hohem Identitätswert und einem Zugehörigkeitsgefühl. Definiert wird das „URBAN VILLAGE“ durch seine zentrale Dorfstraße, die „Rungiuspromenade“. In diesem detailbewusst gestalteten und vielschichtigen Außenraum wird gewohnt, gelebt, gespielt, kommuniziert und eingeschränkt Auto gefahren. Nördlich der Rungiuspromenade führen drei Erschließungswege, die „Villenpromenaden“ zu den zehn privilegiert gelegenen, freistehenden Mehrfamilienvillen. Im Bereich der Eingänge der Stadtvillen formulieren sich kleine Nachbarschaftsplätze mit jeweils eigenem Charakter. Grünbereiche, die sich aus dem Grünzug entlang des Teltowkanals heraus entwickeln, verzahnen sich im Bereich der Stadtvillen mit den „Villenpromenaden“.

Unser Masterplan hat ein nachhaltiges Entwicklungskonzept zur Grundlage. Gut besonnte Wohnungen liegen in kompakten, energieeffizienten Gebäudetypen. Ein sensibles Verkehrskonzept entlastet den Innenraum. Das Gelände erfährt eine geringe Versiegelung. Nachhaltige Konzepte zur Energieversorgung, zum Recycling und zur Biotopentwicklung ergänzen das Vorhaben.

Urban Village. Britz, Berlin

Programm / Program:
Wohnen / Residential

Fläche / Area:
45.500 m²

Auftraggeber / Client:
H‘Group

2011

Urban Village Britz
© CollignonArchitektur
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10