Diese Seite nutzt moderne HTML5/CSS3-Technologie und benötigt einen modernen Browser mit aktiviertem JavaScript-Interpreter zur Darstellung der Inhalte. wenn Sie diese Meldung lesen können, möchten wir Sie bitten, Ihren Browser in der neuesten Version erneut zu installieren (update).
Verkehr

Dieses bedeutende Baudenkmal wurde von 1910 bis 1913 erbaut und von 2005 bis 2007 umfangreich denkmalgerecht modernisiert und instand gesetzt. Dabei werden die für den Bahnhof charakteristischen grün / türkis changierenden Fliesen wieder verwendet. An der großen zentralen Verteilerhalle wurde ein neues Servicecenter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zum Verkauf von Fahrscheinen und zur Kundenberatung sowie ein Zeitungs- und Buchladen errichtet.Funktional und räumlich folgt der Entwurf den logischen „Strömungsmustern“ der Passanten und schafft eine angemessene Präsenz und Sichtbarkeit aus den verschiedenen relevanten Blickrichtungen. Die drei parallel verlaufenden doppelschaligen Glaswände entlang der Tunnelwand sind als Vitrinen mit Glasregalen ausgebildet, die sich über die gesamte Länge erstrecken. An den Überlappungen werden die gebildeten Räume durch große Glastüren abgeschlossen. Die Wände erhalten leuchtende Endfelder als Informationsträger.Die hoch transparente Gestaltung bedeutet einen unaufdringlichen Eingriff in die denkmalgeschützte Umgebung und schafft die Schnittstelle zwischen innerem Verkaufs-/ Serviceraum und äußerem Bewegungsraum. Das in der Gestaltung des Tresens und der rückwärtigen Schränke im Inneren des Service-Centers eingesetzte Acrylglas in drei Farbtönen des Spektrums Grün / Türkis / Blaugrün spielt mit der prägenden Farbigkeit des Bahnhofs. Die Anmutung der Fliesen wird durch die kleinteiligen Paneele in den drei verschiedenen Farben aufgegriffen. Es entsteht eine, sich in die Umgebung einfügende Eigenidentität, eine moderne Gestaltungsidee für eine besondere Nutzung. Es wurden 2 Arbeitsplätze mit EDV-Ausstattung und Peripherie sowie arbeitsplatzbezogenem Stauraum, ein Personalraum mit Teeküche sowie eine Fläche für den Buchladen, alles mit Klimatechnik Lüftung, Heizung Kühlung, realisiert.

Programm / Program: Kundenzentrum / Service CentreFläche / Area: 220 m²Auftraggeber / Client: BVG Berliner Verkehrsbetiebe2006

Dieses bedeutende Baudenkmal wurde von 1910 bis 1913 erbaut und von 2005 bis 2007 umfangreich denkmalgerecht modernisiert und instand gesetzt. Dabei werden die für den Bahnhof charakteristischen grün / türkis changierenden Fliesen wieder verwendet. An der großen zentralen Verteilerhalle wurde ein neues Servicecenter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) zum Verkauf von Fahrscheinen und zur Kundenberatung sowie ein Zeitungs- und Buchladen errichtet.

Funktional und räumlich folgt der Entwurf den logischen „Strömungsmustern“ der Passanten und schafft eine angemessene Präsenz und Sichtbarkeit aus den verschiedenen relevanten Blickrichtungen. Die drei parallel verlaufenden doppelschaligen Glaswände entlang der Tunnelwand sind als Vitrinen mit Glasregalen ausgebildet, die sich über die gesamte Länge erstrecken. An den Überlappungen werden die gebildeten Räume durch große Glastüren abgeschlossen. Die Wände erhalten leuchtende Endfelder als Informationsträger.

Die hoch transparente Gestaltung bedeutet einen unaufdringlichen Eingriff in die denkmalgeschützte Umgebung und schafft die Schnittstelle zwischen innerem Verkaufs-/ Serviceraum und äußerem Bewegungsraum. Das in der Gestaltung des Tresens und der rückwärtigen Schränke im Inneren des Service-Centers eingesetzte Acrylglas in drei Farbtönen des Spektrums Grün / Türkis / Blaugrün spielt mit der prägenden Farbigkeit des Bahnhofs. Die Anmutung der Fliesen wird durch die kleinteiligen Paneele in den drei verschiedenen Farben aufgegriffen. Es entsteht eine, sich in die Umgebung einfügende Eigenidentität, eine moderne Gestaltungsidee für eine besondere Nutzung. Es wurden 2 Arbeitsplätze mit EDV-Ausstattung und Peripherie sowie arbeitsplatzbezogenem Stauraum, ein Personalraum mit Teeküche sowie eine Fläche für den Buchladen, alles mit Klimatechnik Lüftung, Heizung Kühlung, realisiert.

Programm / Program:
Kundenzentrum / Service Centre

Fläche / Area:
220 m²

Auftraggeber / Client:
BVG Berliner Verkehrsbetiebe

2006

Kundenzentrum U-Bahnhof Alexanderplatz
© Maximilian Meisse
1
2
3
4
5