Diese Seite nutzt moderne HTML5/CSS3-Technologie und benötigt einen modernen Browser mit aktiviertem JavaScript-Interpreter zur Darstellung der Inhalte. wenn Sie diese Meldung lesen können, möchten wir Sie bitten, Ihren Browser in der neuesten Version erneut zu installieren (update).
Gewerbe

Direkt nördlich des Alexanderplatzes, einem der wichtigsten und großstädtischsten Plätze Berlins befindet sich ein von Erschließungsstraßen durchzogener Baublock, der gegenwärtig neu arrondiert wird. Die Umgebung ist geprägt von monumentalen 11-geschossigen Bauten und einer Stadtstruktur der sozialistischen Stadtplanung. Das Gebiet ist Teil des neuen Masterplans für den Alexanderplatz aus dem Jahr 2000, das die monumentale Struktur fortsetzt, am Alexanderplatz Hochhäuser vorsieht und eine Verengung der bestehenden Straßenräume durch Neubauten plant. Diese Maßnahmen haben ihre Ursache in dem städtebaulichen Konzept des sog. „Planwerks Innenstadt“.Im Rahmen dieses neuen städtebaulichen Konzepts entsteht auf einem Parkplatz an der Ecke Otto-Braun-Straße/ Mollstraße ein neues Baugrundstück. Das von uns geplante Gebäude für Gewerbe und Wohnen sollte an einen bestehenden Wohnungsbau angegliedert werden, dadurch im Inneren einen neuen halböffentlichen Raum schaffen und zu einer Verengung des Straßenraums an der Otto-Braun-Straße führen. Die Höhe und Dimension des Baukörpers orientierte sich an der Maßstäblichkeit der umgebenden Bebauung.Durch einen Wechsel des Bauherrn wurde die ursprüngliche Planung für ein Büro- und Wohngebäude zugunsten eines Hotelneubaus der Kette „Hampton by Hilton“ mit zusätzlicher Wohnnutzung auf dem Grundstück umgewandelt.

Programm / Program:
 Büro + Wohnen + Einzelhandel / Office + Residential + RetailFläche / Area:
 14.250 m²Auftraggeber / Client:
 Sonus Trias GmbH & Co. KG2013

Direkt nördlich des Alexanderplatzes, einem der wichtigsten und großstädtischsten Plätze Berlins befindet sich ein von Erschließungsstraßen durchzogener Baublock, der gegenwärtig neu arrondiert wird. Die Umgebung ist geprägt von monumentalen 11-geschossigen Bauten und einer Stadtstruktur der sozialistischen Stadtplanung. Das Gebiet ist Teil des neuen Masterplans für den Alexanderplatz aus dem Jahr 2000, das die monumentale Struktur fortsetzt, am Alexanderplatz Hochhäuser vorsieht und eine Verengung der bestehenden Straßenräume durch Neubauten plant. Diese Maßnahmen haben ihre Ursache in dem städtebaulichen Konzept des sog. „Planwerks Innenstadt“.

Im Rahmen dieses neuen städtebaulichen Konzepts entsteht auf einem Parkplatz an der Ecke Otto-Braun-Straße/ Mollstraße ein neues Baugrundstück. Das von uns geplante Gebäude für Gewerbe und Wohnen sollte an einen bestehenden Wohnungsbau angegliedert werden, dadurch im Inneren einen neuen halböffentlichen Raum schaffen und zu einer Verengung des Straßenraums an der Otto-Braun-Straße führen. Die Höhe und Dimension des Baukörpers orientierte sich an der Maßstäblichkeit der umgebenden Bebauung.

Durch einen Wechsel des Bauherrn wurde die ursprüngliche Planung für ein Büro- und Wohngebäude zugunsten eines Hotelneubaus der Kette „Hampton by Hilton“ mit zusätzlicher Wohnnutzung auf dem Grundstück umgewandelt.

Programm / Program:

Büro + Wohnen + Einzelhandel / Office + Residential + Retail

Fläche / Area:

14.250 m²

Auftraggeber / Client:

Sonus Trias GmbH & Co. KG

2013

Cumulus Office
© CollignonArchitektur
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10