Diese Seite nutzt moderne HTML5/CSS3-Technologie und benötigt einen modernen Browser mit aktiviertem JavaScript-Interpreter zur Darstellung der Inhalte. wenn Sie diese Meldung lesen können, möchten wir Sie bitten, Ihren Browser in der neuesten Version erneut zu installieren (update).
Gewerbe

Durch den Teilabbruch des unattraktiven Anbaus an dieses Hochhaus aus den 70er Jahren wurde eine neue, repräsentative Eingangssituation geschaffen. Das Gebäude erhält ein neues, selbstbewusstes Image, indem es aus dem umgebenden Gewerbegebiet „herausgelöst“ wird, durch das es vorher erschlossen wurde. Es orientiert sich nun zur Stadt und zu der anliegenden Hauptverkehrsstraße. Das Gebäude erhält eine durch Gestaltungselemente „erlebbare Story“ und einen darauf bezogenen Gebäudenamen; beides korrespondiert mit der neuen Marketing-Kommunikation.

Programm / Program: Büro / OfficeFläche / Area: 8.500 m²Auftraggeber / Client: DEFO - Deutsche Fonds für Immobilienvermögen GmbH, Frankfurt a. M.2007

Durch den Teilabbruch des unattraktiven Anbaus an dieses Hochhaus aus den 70er Jahren wurde eine neue, repräsentative Eingangssituation geschaffen. Das Gebäude erhält ein neues, selbstbewusstes Image, indem es aus dem umgebenden Gewerbegebiet „herausgelöst“ wird, durch das es vorher erschlossen wurde. Es orientiert sich nun zur Stadt und zu der anliegenden Hauptverkehrsstraße. Das Gebäude erhält eine durch Gestaltungselemente „erlebbare Story“ und einen darauf bezogenen Gebäudenamen; beides korrespondiert mit der neuen Marketing-Kommunikation.

Programm / Program:
Büro / Office

Fläche / Area:
8.500 m²

Auftraggeber / Client:
DEFO - Deutsche Fonds für Immobilienvermögen GmbH, Frankfurt a. M.

2007

Bürogebäude Monschauer Straße
© Lukas Roth
1
2
3
4
5
6
7